15.02.1969 - Winterbilder aus Neckargemünd


Um einzelne Bilder in größerem Format ansehen zu können klicken Sie bitte mit dem Cursor auf das gewünschte Bild. Zur Rückkehr zum Artikel drücken Sie bitte via "Mauszeiger" am rechten unteren Bildrand das im Kreis eingeschlossene "X" oder nutzen Sie bitte den "Rückwärts-Button" in Ihrem Webbrowser.


Kalt war es in jenem Februar 1969 in Neckargemünd. Der Schnee hatte von den Straßen und Plätzen der am Zusammenfluss von Elsenz und Neckar gelegenen Kleinstadt Besitz ergriffen. Aber damals hatten die Menschen vielleicht noch ein klein wenig mehr Zeit als heute und die Welt drehte sich so langsam oder auch schnell wie schon immer. 1969 wurde Nixon als Präsidenten der USA vereidigt, in Frankreich ging die Ära de Gaulle zu Ende und mit Neil Armstrong betritt der erste Mensch den Mond. Das der zukünftige Kanzel Willi Brandt heißt und das die SPD klarer Wahlsieger der Bundestagswahlen wird, kaum vorstellbar an diesem 15. Februar.

Zurück nach Neckargemünd der Kleinstadt Stadt am Neckar, zehn Kilometer flussaufwärts östlich von Heidelberg im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg. Vom Ortsteil auf der rechten Neckarseite fällt der Blick über den Fluß auf den alten Ortskern mit der im Vordergrund stehenden evangelischen Ulrichskirche und der Katholische Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk.

Das linke Neckarufer konnte man auf drei Wegen erreichen, einmal über die Friedensbrücke, einer 173 Meter langen Autobrücke, der zweistöckigen Eisenbahn und Straßenbrücke die im Hintergrund des nächsten Fotos gerade noch erkennbar ist oder mit der kleinen Fähre über den Neckar die wie selbstverständlich auch im Winter bei freiem Fahrwasser ihren Dienst versah.


weiter zur nächsten Seite des Artikels

 

zurück zur Startseite