Einmal in meinem Leben wollte ich die berühmte "Great Dorset Steam Fair" - auf deutsch die große Dampfausstellung von Dorset - besuchen. 2002 war es dann endlich soweit. Gemeinsam mit meinem Sohn Benedikt fuhren wir nach England. Die Tickets hatte ich zuvor in England geordert und auch den Campingplatz hatten wir gleich mitbestellt. Das war das Beste was wir machen konnten. Keine 500 Meter vom Ausstellungsgelände entfernnt waren wir 4 Tage lang hautnah am Geschehen. Ich kann jedem nur empfehlen bleibt die ganzen Tage dort, es wird nie langweilig. Natürlich mußten wir Deutsche erst einmal ein paar Eigenheiten der Engländer akzeptieren. Eigenheiten die aber dazugehören und die ich nie missen möchte. So ist es zum Beispiel Tradition am letzten Abend im großen Festzelt Weihnachtslieder zu singen. Liebenswert schrullig wie auch so mancher Besitzer der fahrbaren Schätze die bis aus Neuseeland zu diesem Fest kamen. Für mich war diese Ausstellung einer der Höhepunkte in meinem Leben und wenn Benedikt und ich wieder einmal nach Dorset fahren, dann mit unserem eigenen Oldtimer.


Download
Lokomobile
GDSF 2002 Dampf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB
Download
Dampfwalzen, Straßenbau, Arbeitswelten und historischer Jahrmarkt
GDSF 2002 Arbeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB
Download
Dampfautos, Dampflastwagen und landwirtschaftliches Gerät
GDSF 2002 Landwirtschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.9 MB
Download
Benzinkutschen auf zwei und vier Rädern
GDSF 2002 Kfz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB